Volleyballer beachen in den Ferien

Beachvolleyball

Beachvolleyball-SymbolJeden Freitag treffen sich die Volleyballer von 19 bis 21 Uhr am Sportplatz und spielen unter freiem Himmel. Das Beach-Feld haben sie selbst mit Harken wieder hergerichtet.

Unter der Leitung von Heinz-Günter Halstenberg spielten zum ersten Mal in diesem Sommer 13 Volleyballer auf dem Beachfeld. Bei warmen, aber aufgrund der schattigen Lage doch angenehmen Temperaturen kam es am Freitagabend zu mehreren schönen Ballwechseln im Sand.

Zuvor hatten die Volleyballer ihren Spieluntergrund selbstständig hergerichtet, da über die lange Zeit seit vergangenem Herbst einiges an Pflanzen und Unkraut auf dem Feld gewachsen war. Da aber alle im Team arbeiteten, war der helle weiche Sand schnell von jeglichen Fremdkörpern befreit, die das Spiel behintern könnten. Ruck zuck bauten die Volleyballer noch ihre Anlage auf und legten los! So wie die nächsten Freitage in den Sommerferien.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/volleyballer-beachen-den-ferien/

Welperaner Triathleten bei deutschen Meisterschaften und in Saerbeck

Am vergangenen Wochenende waren Triathleten der SG Welper bei den deutschen Meisterschaften beim T3 Triathlon in Düsseldorf und beim Münsterland Klassiker in Saerbeck am Start.

Bei idealen äußeren Bedingungen fand im Münsterland die 32. Auflage des Saerbecker Triathlons statt. Mit von der Partie waren Ralf Klein, Andreas Gellesch und Berthold Janzen als Teilnehmer der Classic Distanz (600 m Schwimmen – 20 KM Rad – 5 KM Laufen). Die Sportler waren flott unterwegs und finishten wie folgt: Ralf Klein in 01:18:34 Std. auf Platz 136 (AK Platz 23), Andreas Gellesch in 01:33:12 Std. auf Platz 256 (41) und Berthold Janzen in 01:09:27 Std. auf Platz 46 (AK Platz 6).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/welperaner-triathleten-bei-deutschen-meisterschaften-und-saerbeck/

Thorsten Henke wieder für die SG Welper am Ball

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
16. Juli 2014, Heiner Wilms

Wenn die SG Welper am Mittwoch, 16. Juli, um 18.30 Uhr zum ersten Spiel der Hattinger Stadtmeisterschaft gegen Ausrichter VfL Winz-Baak antritt, dann ist womöglich wieder ein alter Bekannter dabei. Denn Thorsten Henke ist wieder ein Grün-Weißer.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/thorsten-henke-wieder-fuer-die-sg-welper-ball/

Kanu fahren beim Ferienspaß

Kanujugend auf der Ruhr

Kanujugend auf der RuhrDie SG Welper bietet dreimal während der Sommerferien eine Ausfahrt auf der Ruhr an.

Kinder und Jugendliche, die Lust haben, mit einem Kanu über die Ruhr zu paddeln, können das im Rahmen des Ferienspaß mit unserer Kanu-Abteilung tun. Denn in den drei geraden Ferienwochen bieten wir jeweils samstags eine Fahrt über die Ruhr an. Die Termine im Einzelnen: 12. Juli, 26. Juli und 9. August. Jeweils um 15 Uhr treffen wir uns an unserem Bootshaus am Ruhrdeich 20.

Bei den Terminen können jeweils 16 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren teilnehmen. Die Teilnehmer sollten alle schwimmen können. Die Eltern werden daher gebeten, einen Schwimmausweis vorzulegen. Weitere Informationen erteilt die Kanujugend. Wir freuen uns auf euch!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/kanu-fahren-beim-ferienspass/

Der Mann mit den zwei Fußball-Herzen

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
8. Juli, Hendrik Steimann

Am 8. Juli vor 24 Jahren besiegte Deutschland Argentinien im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft mit 1:0. Auch im Welperaner Bistro an der Thingstraße feierten die Fans den dritten WM-Titel. Einer von ihnen war Dino Carrafiello, heutiger Fußball-Geschäftsführer der SG Welper.

Serie: WM-Zeitzeugen

Carrafiello hat italienische Wurzeln, besitzt aber seit dem 16. Lebensjahr die deutsche Staatsangehörigkeit. Sein Herz schlägt heute für beide Nationen. Das internationale Turnier 1990 war auch insofern für ihn etwas Besonderes, weil es in Italien ausgetragen wurde. „Im eigenen Land hatte Italien gute Chancen. Holland und Argentinien waren zur damaligen Zeit auch sehr stark. Und England zählte noch zum Favoritenkreis“, erzählt Carrafiello. Die deutsche Nationalmannschaft musste also mit einigen schweren Gegnern rechnen. Gegen die sie dann auch alle im späteren Turnierverlauf antreten musste.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/der-mann-mit-den-zwei-fussball-herzen/

Welper erinnert sich an gute alte Zeiten

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
7. Juli 2014, Hendrik Steimann

Anfangs waren es nur die Partien der Handballer der DJK Westfalia Welper gegen die Fußballer der SG Welper und die der Alten Herren gegen O’Lar Hattingen. Doch daraus wurde mehr, bereits im vergangenen Jahr. Ein komplettes Turnier, das für alle Beteiligten attraktiv ist. Die Fußball-Abteilung der SG Welper hat am Samstag den „2. Legenden- und Fachschaftspokal“ ausgerichtet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/welper-erinnert-sich-gute-zeiten/

„Torlinientechnik und Spray finde ich gut“

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
5. Juli 2014, Heiner Wilms

Drei Fragen an…

Walter Wasmuth wirbt um Verständnis für die Schiedsrichter, er übt aber auch Kritik.

1 Sie als Schiedsrichter-Obmann – wie beurteilen Sie die bisherigen Leistungen der Unparteiischen bei der WM?

Es hat schon ein paar haarsträubende Fehlentscheidungen gegeben. Bei Platzverweisen etwa oder auch bei Elfmetern. Doch das bewegt sich im Rahmen. Schiedsrichter müssen in Bruchteilen von Sekunden entscheiden. Und man kann nicht alles sehen. Dass Luis Suarez den Italiener gebissen hat, war mir zum Beispiel nicht sofort klar. Da hatte ich erst eine Tätlichkeit des Italieners gesehen. So kann man sich halt auch vor dem Fernseher irren. Aber vielleicht sollte man auf die erfahrenen Leute setzen. Howard Webb hat mir bisher sehr gut gefallen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/torlinientechnik-und-spray-finde-ich-gut/

Ältere Beiträge «